default.jpg
live dabei Internetvortrag, 13.06.2018, 19:30 - 20:45 Uhr

Quellen statt Störquellen.
Vom Umgang mit Übertragung, Projektion und Drama-Dreieck


Es kann jedem passieren, dass Übertragung und Projektion in Begegnungen mit anderen eine Rolle spielen.
Wir sehen unser Gegenüber dann nicht mehr ganz in der Realität. Es kommt zu überzogenen Erwartungen. Enttäuschungen sind vorprogrammiert und Verletzungen werden sehr wahrscheinlich.

Bei einer Übertragung bekommt jemand die Konsequenzen für etwas zu spüren, was er nicht selbst verursacht hat – woran er höchstenfalls durch sein Verhalten oder Auftreten erinnert.

Im Vortrag werden wir uns damit beschäftigen, wie ich mich verhalten kann, wenn ich Zielscheibe einer Übertragung geworden bin oder wenn ein sogenanntes „Dramadreieck“ entstanden ist, weil Übertragungserwartungen und Projektionen in einer Dreierbeziehung wirken.

Egal ob wir viel Erfahrung in Beratung und Seelsorge haben oder erst am Anfang stehen, verstricken wir uns alle in diese unbewussten Muster. Deshalb sollten wir uns diese Phänomene immer wieder bewusst anschauen und es zulassen, dass die verborgenen Verursachungen sichtbar werden. Dann kann deren Aufarbeitung und Klärung beginnen und weiterer Schaden vermieden werden.

So können die „Störquellen“ in unseren aktuellen Beziehungen ein Schlüssel sein, den echten Störungen auf die Spur zu kommen und sie zu bearbeiten.

Die Referentin, Monika Heß (Bachelor of Psychology (APA-ICP Germiston), Heilpraktikerin für Psychotherapie) war nach ihrem Studium der Christlichen Psychologie an der IGNIS-Akademie acht Jahre in freiberuflicher Beratungspraxis in Berlin tätig, arbeitet seit 2005 bei IGNIS im Bereich Aus- und Weiterbildung und hat seit Juli 2017 die Leitung der Ausbildungskurse zum Christlichen Berater übernommen. Seit 2012 ist sie außerdem im Vorstand von IGNIS.

Am Vortrag teilnehmen:

Teilnahmevoraussetzung: Live dabei Vorträge sind eine Anregung für den Alltag. Sie haben keinen therapeutischen Anspruch. Teilnehmende sind gegenüber dem christlichen Glauben aufgeschlossen.

Kosten: 14,00 Euro pro Einzelperson/Ehepaar; 26,00 Euro als Gruppe
Bei einer Gruppenanmeldung gehen wir davon aus, dass diese nicht zu kommerziellen Zwecken genutzt wird und derjenige, der die Gruppe anmeldet, die Verantwortung dafür übernimmt, dass er andere dazu einlädt.

Hinweis: Wir machen von jedem Vortrag eine Aufzeichnung, die wir allen Teilnehmenden anschließend für sechs Monate kostenlos auf unserer Internetseite zum Nachhören zur Verfügung stellen (wenn technisch alles geklappt hat).

Anmeldung: Nutzen Sie unsere online Anmeldung oder teilen Sie uns per E-Mail an info@ignis.de Ihre Adresse mit und geben Sie an, ob Sie als Einzelperson/Ehepaar oder als Gruppe teilnehmen möchten. Nach dieser Anmeldung erhalten Sie per E-Mail eine Anmeldebestätigung und überweisen die Teilnahmegebühren.

Anmeldeschluss
: 10.06.2018
Uns stehen 100 Teilnehmerplätze zur Verfügung.

Nach oben    ·    Startseite    ·    Seite drucken