default.jpg

dummy.gif


Die Ausbildung zum Christlichen Berater (IGNIS)


Wenn Menschen sich an ihren Grenzen herausgefordert oder überfordert erleben und dann Hilfe suchen, möchten seelsorgerlich berufene und begabte Mitmenschen beistehen, trösten, guten Rat geben. Doch wie?
Oft stehen sie dem Leid und Schmerz ähnlich hilflos gegenüber, wie der oder die Ratsuchende und empfinden sich als nicht genügend ausgebildet.

Hier möchte IGNIS den Helfern wie auch den Hilfe- und Ratsuchenden dienen.
Seit 25 Jahren können interessierte Menschen bei uns eine Ausbildung in Christlicher Beratung und Seelsorge erhalten, die sie befähigt, Ratsuchenden kompetent zur Seite zu stehen.



Unser in der Praxis bewährtes Ausbildungsangebot befähigt u. a. dazu, Menschen in ihrer Einzigartigkeit in schwierigen Situationen zu begegnen, ihre Nöte zu verstehen und ihnen fachlich fundiert beizustehen, aber auch ihren Wert, ihre Begabungen und Fähigkeiten darin wertzuschätzen und zu fördern.

 

Lernen sie unsere Ausbildung Christliche Beratung (IGNIS)
unter den folgenden Stichpunkten näher kennen

 

 Zum Download alle Informationen im

 Ausbildungshandbuch   


Christliche Berater (IGNIS) und Christliche Beraterinnen (IGNIS) engagieren sich in ihren jeweiligen Gemeinden oder Gemeinschaften oder bringen das Erworbene in ihre bisherige berufliche Tätigkeit ein. Auch das Einsteigen in bereits bestehende christliche Beratungsstellen, Seelsorgeeinrichtungen oder der Beginn einer eigenen selbständigen Beratungsarbeit ist - je nach Eignung – möglich.

Sie finden auf unserer Homepage auch Absolventen, die einen eigenen Beratungsdienst aufgebaut haben und sich gegenüber IGNIS verantworten (akkreditierte BeraterInnen).

Eine Anerkennung der gesamten Ausbildung durch die Association of Christian Counselors Deutschland (ACC-Deutschland) besteht seit September 2006 (siehe www.acc-deutschland.org).

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Bewerbungen
für die Ausbildung in Christlicher Beratung (IGNIS)!

 

Monika Heß,
Leiterin der Beraterausbildung (IGNIS)

Nach oben    ·    Startseite    ·    Seite drucken