Glaube, Psychologie, Leben
Select Page

zurück

Die passende Filmmusik zu deinem Leben?

Was weiß ich von den Menschen um mich herum? Wie kann ich etwas mehr von dem mitbekommen, was sie zu ihren Lebenserfahrungen erzählen können?

Eine etwas ungewöhnliche Einstiegsfrage kann sein:

Wenn du die passende Filmmusik für dein Leben finden solltest – welches Musikstück wäre das?

Wir haben gestaunt, was Ute Müller-Digiovinazzo, Christliche Beraterin (IGNIS), zu dieser Frage alles eingefallen ist!

 

Es gibt für mich nicht die EINE Lebensmelodie,

… sondern mehrere, das wurde mir bei meinen Überlegungen bewusst und das Geniale dabei ist, dass es eigentlich schon immer um die Beziehung zu GOTT ging, auch wenn ich das erst heute rückblickend so verstehen kann!

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke,

ist mir der Schlager “Mendosino” von Michael Holm sehr präsent. Es wird davon gesungen, dass sich jemand auf den Weg macht, um sein “Girl” zu finden, dabei klopft er an jede Tür! War nicht schon damals tief in mir diese Sehnsucht nach diesem Jemand?

Ich habe mich finden lassen und IHN gefunden,

die Türe zu meinem Herzen geöffnet und ihn hereingelassen! Damals war ich 40 Jahre, als ich mich bekehrte und sagen konnte: JA! JESUS – ER LEBT!! Besonders dann, wenn ich mich alleine und verlassen fühlte, durfte ich IHN erleben, er half mir immer weiter!

Jesus, er ist da und bleibt an meiner Seite, bis in alle Ewigkeit!

Hier gehört der Song von Celin Dion dazu: “Immortality”.

Darüber hinaus hat sich eine weitere Lebensmelodie eingeschlichen: “Zwischen Himmel und Erde” von Andrea Adams-Frey.
Jesus tritt ein in den Riss und ist bei uns in dieser “Zwischenzeit”, dafür danke ich ihm von Herzen und möchte diese Gewissheit gerne mit anderen teilen!

Deshalb gehört zum Schluss das Lied, das an meiner Konfirmation gesungen wurde, auf jeden Fall zu meiner Lebensmelodie:
„Bei Dir, Jesu, will ich bleiben, stets in Deinem Dienste stehn …”

 


Und was sind Ihre Lebensmelodien? Oder die Ihrer Mitmenschen? Fangen Sie doch an, dem einmal nachzugehen!

 

Das Beispiel stammt aus dem kostenlosen eMagazin ge|halt|voll 7.2 Lesen Sie dort mehr zum Thema „Oscarreif… Jeder Mensch – ein einzigartiges Leben!“.