Glaube, Psychologie, Leben
Seite wählen
Nur fünf Krümel und zwei Fischgräten… - Und trotzdem dürfen wir uns einbringen! Vielen bei IGNIS ist die Formulierung „fünf Krümel und zwei Fischgräten“ ein Begriff der Ermutigung, den sie aus früheren Seelsorgeschulungen, dem Fernkurs oder dem gleichnamigen Buch von Wolf-Dieter Hartmann kennen: Manchmal haben wir den Eindruck, in unseren Händen lägen nicht einmal die fünf Brote und zwei Fische, die die […]
Geduld, wenn mein Geduldsfaden reißt… - „Kürzlich bin ich voll ausgeflippt wegen meiner Schwester. Eigentlich will ich das gar nicht?!?!“ Etwas verwirrt kam kürzlich eine Jugendliche in die Beratung. Das Hin und Her, das viele Zuhause-bleiben-Müssen im Lockdown, all das wurde zu viel. Der Geduldsfaden war gerissen. Hätte der Geduldsfaden halten müssen? Kritische Situationen lösen starke Gefühle aus. Normalerweise hemmt ein […]
Gemeinsam für sichere Kinder! - Kinder sind großartig. Kinder brauchen Schutz. Dafür müssen wir zusammenhelfen.   Es ist uns ein großes Anliegen, mit unseren Kindern in Seelsorge, Beratung und Therapie mit großer Sorgfalt umzugehen. In einem Text „Sichere Kinder in Seelsorge und Beratung“ haben wir für unsere Ausbildungsteilnehmer Grundlagen formuliert, wie wir gute und schützende Räume für Kinder schaffen können. […]
Kraft aus den Wurzeln - Keine Zeit für die Wurzeln? Es muss doch immer weitergehen! Eine Predigt zum bekannten Bild vom Weinstock und den Reben …ließ mich aufhorchen. Ein Weinstock treibt Reben, die Reben verzweigen sich, verzweigen sich wieder. Sie wuchern weiter und weiter. Ich sehe das gerade in unserem Garten – in den Weinbergen rings um Kitzingen sorgen die […]
Jeder Morgen ist eine neue Berufung - Das sagt Martin Buber. Und was meinen Sie? Kennen Sie oder warten Sie auf Ihre eine, große Lebensberufung? Oder hören Sie täglich darauf, wozu Sie an diesem Tag gerufen sind? Oder irgendetwas dazwischen? Oder „Berufung – nichts für mich!“ Anfang der 1990er Jahre – erzählt Werner May in der neuesten Ausgabe des eMagazins ge|halt|voll – […]
Das Kreuz - Da sitze ich in meiner Mittagspause am Tisch. Mein Blick wandert nach draußen in den Vorgarten der IGNIS-Villa. Viele von euch kennen es, das Kreuz an unserem Gartenzaun – Symbol unseres Glaubens und unseres Auftrages, hier und deutschlandweit, Hoffnung zu bringen und dem Tod zu trotzen. Die Büsche in der Frühjahrszeit warten nur so darauf, […]
Nicht-Wissen-Können… - Lass ich mir das gefallen? In der Corona-Pandemie haben Verschwörungstheorien ebenso wie die vorgetragenen (Entwicklungs-)Analysen von Politikern und Fachleuten eines gemeinsam: Sie erklären uns – mehr oder weniger bestimmt und begründet-, was gerade vor sich geht und was zu tun sei. Doch ich behaupte: Kein Mensch auf dieser Erde kann bei den wichtigen pandemiebestimmenden Faktoren […]
Danke für 35 Jahre! - „Stell dir vor – heute haben wir IGNIS, die deutsche Gesellschaft für Christliche Psychologie, gegründet!“ Als mein Mann am 04. Januar 1986 mit dieser Nachricht nach Hause kam, wusste ich spontan nicht genau, ob ich „Halleluja“ oder „verrückte Idee“ sagen sollte. Als Psychologe Jesus ganz nachfolgen: Ja! Aber… Dass er sich mit einigen anderen getroffen […]
Weihnachten und Martha und Maria… - Wolfram Soldan lässt Maria erzählen: Er fühlte sich immer wohl bei uns. Meine Schwester sorgte umsichtig dafür, dass es ihm und seinen Begleitern an nichts fehlte. Mein Bruder fühlte sich geehrt, dass er, der bekannte Rabbi und Wunderheiler, zu ihm kam. Und ich: Ich saß am liebsten nur da und hörte ihm zu. Offensichtlich hatte […]
Die menschliche Würde – Gedanken von 2018, hochaktuell 2020 - „Irgendwas stimmt da nicht“, meinte Katrin Kroll in einem Vortrag 2018. “Wenn ich beobachte, wie Menschen verschiedener Nationalitäten miteinander umgehen oder wenn ich höre, wie in Politik und Gesellschaft über Menschen gesprochen wird… und wenn ich in Kontakt mit Klienten komme, die mir berichten, wie andere Menschen ihnen begegnet sind und wie sie anderen begegnen… […]
Der reiche Jüngling – was wird wohl aus seiner Begegnung mit Jesus? - Wolfram Soldan lässt ihn das selbst erzählen (nicht nur) nach Mt 19,16ff, Mk10,17ff und Lk18,18ff: … Ich bin immer noch erschüttert. Ich konnte die letzten drei Tage kaum schlafen. Eigentlich geht es mir sehr gut. Mein Vater war wohlhabend, angesehen und einflussreich und außerdem fromm. Ich hatte ihn als Vorbild. Und heute bin ich reicher […]
Ärgerlich werden wir – aber brauchen wir das? - Ärger, Zorn, Aggression, diese Gefühlslage erleben wir höchst kontrovers: berechtigt oder peinlich, als Kraftquelle oder als Charakterschwäche, als angenehme oder unangenehme Emotion… Einige psychologische Schulen betrachten Aggression als eine für das menschliche Leben notwendige Durchsetzungsenergie. Es gibt aber auch Meinungen, z.B. inspiriert vom Buddhismus, die Aggression als etwas grundsätzlich Destruktives ansehen, das Menschen überwinden sollten. […]
Corona Juni 2020… - Ausschnitte aus einem Positionspapier der IGNIS Akademie Wenn eine Situation wie die aktuelle Pandemie auftritt, ist ein großer Teil der betroffenen Menschen verunsichert. Wir können ja weder auf Erfahrungen zurückgreifen (denn wir haben noch nichts wirklich Vergleichbares erlebt), noch können wir einfach unseren Sinneseindrücken vertrauen (der Virus ist für uns nicht sichtbar). Leiterschaft: Umso wichtiger […]
Soziale Kompetenz - Zumindest als Christen müssen wir doch einfach gut miteinander auskommen, in Familie und Gemeinde, im Alltag ebenso wie unter Belastungen… und darüber hinaus Frieden in unsere Nachbarschaft, das Firmenteam oder die Sportgruppe tragen… Oft starten besonders junge Menschen sehr enthusiastisch in gemeinschaftliches Leben. Aber auch die „Älteren“  gehen mit Wünschen und Zielen an das soziale […]
Das ist wirklich deprimierend!? - Manches in der aktuellen Situation ist wirklich deprimierend, es bedrückt und entmutigt mich. Privat kann ich meine erwachsenen Kinder, meine Geschwister, Eltern oder meine Freunde nicht wie gewohnt treffen. Die jüngeren Kinder sind zu Hause fast eingesperrt. Meine Urlaubsreise fällt aus, ein Fest oder Konzert nach dem anderen wird abgesagt. Beruflich kommt Kurzarbeit, ich kann […]
Angst ist kein guter Ratgeber. Doch man kann sie dazu machen. - Angst gehört zu den unangenehmen Gefühlen. Lesen Sie – oder hören Sie ausführlicher im Interview – warum Wolfram Soldan dennoch überzeugt ist, dass wir sie brauchen und sogar zu einem guten Ratgeber machen können! Angst: Wir haben Angst Wir haben sie nicht gerne. Wir zeigen sie nicht gerne. Wir versuchen, sie zu verdrängen. Und doch […]
Will Gott mich in Versuchung führen? Meine „beziehungslogische“ Antwort - Gott versucht niemanden, beruhigt mich Jakobus, (Jak 1,13). Jesus wiederum schlägt vor, den Vater darum zu bitten: „… und führe uns nicht in Versuchung“ (Mt 6, 13). Das verwirrt zunächst und als Pabst Franziskus vor zwei Jahren in einem Interview vorschlug, in der französischen Kirche die Bitte im Vater Unser „unterwerfe uns nicht der Versuchung“ […]
Ziele setzen, Schritte planen - Was weckt das bei Ihnen für Gefühle, wie reagieren Sie spontan? Na klar, ohne Ziel und Plan komme ich nicht zurecht … Nein danke, ich will mich nicht einengen lassen … Der Mensch denkt und Gott lenkt … Im letzten Internetvortrag hat Monika Heß dazu motiviert, gerade für Beratungsprozesse Ziele zu setzen. Gemeinsame Ziele, die […]
Die passende Filmmusik zu deinem Leben? - Was weiß ich von den Menschen um mich herum? Wie kann ich etwas mehr von dem mitbekommen, was sie zu ihren Lebenserfahrungen erzählen können? Eine etwas ungewöhnliche Einstiegsfrage kann sein: Wenn du die passende Filmmusik für dein Leben finden solltest – welches Musikstück wäre das? Wir haben gestaunt, was Ute Müller-Digiovinazzo, Christliche Beraterin (IGNIS), zu […]
Sinnkrisen bewältigen - „Wir suchen uns unsere Krisen nicht aus. Sie kommen einfach…“ Was uns durchtragen kann, hat Katrin Kroll beim letzten live dabei Vortrag zusammengefasst und für den Blog nochmals gebündelt: Krisenzeit ist Bilanzzeit Ganz egal, wodurch unsere Lebenssituation erschüttert wird – Krankheit oder Konflikte, Verlust oder Langeweile, Gewalt oder Enge – es trifft uns immer relativ […]